Menü Home

Schwingend auf dem Weg ins Traumland

Hallo, ich bin es wieder – die kleine Ida. Inzwischen bin ich 4 Monate alt, es ist nur noch eine Woche bis Weihnachten und ich habe mich heute das erste Mal ganz alleine vom Rücken auf den Bauch gedreht. Mama war völlig aus dem Häuschen und ich dachte mir: „Na, wenn du das toll findest, ich kann das auch zur anderen Seite. Bääämmm!“ Mama und Papa waren stolz wie Bohle. Etwas neues zu lernen ist ganz schön anstrengend, sag ich euch! Nach ein paar mal umdrehen war ich sehr müde und wurde ganz quengelig. Mama hat mich dann in mein swing2sleep gelegt und ich war sofort weg. Dieses Teil ist echt super! Kennt ihr das? Nein?! Ich liebe mein swing2sleep! Das ist eine Federwiege mit einem Motor bzw. einer Steuereinheit darüber, der mich die ganze Zeit schuckelt. Mama und Papa saßen, bevor wir das hatten, auf einem Gymnastikball mit mir auf dem Arm, aber irgendwie haben die Zwei dann immer irgendwann schlapp gemacht und das fand ich nicht so witzig. Das swing2sleep hat da ein deutlich größeres Durchhaltevermögen. Papa hat Schwierigkeiten mit der Bandscheibe und da hat Mama ihn davon überzeugt, dass das genau das Richtige für uns ist und sie behielt recht. Sie haben sich sofort an den Aufbau gemacht, als die großen Pakete kamen. Der Aufbau war babyleicht, ich hab das genau beobachtet! Die Steuereinheit hat sieben Federn dabei, so dass ich immer gut gewippt werde, auch wenn ich schwerer werde. Es gibt keine scharfen Ecken und keine „Fingerfallen“ und natürlich ist das Gerät aus ungiftigen und ungefährlichen Materialien hergestellt. Mama und Papa würden etwas anderes auch gar nicht an mich heranlassen. An Tagen, an denen Mama sehr müde ist, weil ich zum Beispiel die Nacht oft trinken wollte, legt sie sich ab und zu auch mal aufs Sofa, wenn ich im swing2sleep abhänge und schläft ein. Dann ist der Timer super der sich in bis zu 120 Minuten automatisch abschaltet. Wie lange das ist, hab ich noch keine Ahnung, ich lebe zeitlos. Aber die Großen finden das praktisch. Oder Mama nimmt mich samt dem Gestell mit ins Schlafzimmer. Denn es passt durch jede gängige Tür und ich bin immer in Ihrer Nähe, egal wo wir schlafen wollen. Aber das kuscheligste ist die Babyhängematte Dream2Sleep! Sobald ich da hinein gelegt werde fühle ich mich sicher, beschützt und gut aufgehoben. Die Hängematte aus ungebleichter Baumwolle und mit einer Temperatur regulierenden Schafwollmatratze mit Baumwollbezug lässt mich sanft ins Traumland gleiten. In Kombination mit der summenden Steuereinheit und den monoton klappernden Federn vom swing2sleep im wahrsten Sinne des Wortes – ein Traum! Mama und Papa sind auch große Fans und würden es allen Eltern und Babys weiterempfehlen. Weil ich jetzt immer so gut schlafe, ist es auch gar nicht mehr so unordentlich bei uns. Es scheint mehr Zeit zum Aufräumen und sauber machen zu sein. Irgendwie so etwas sagte Mama mal. Mir ist das zwar pups-egal, aber Mama scheint es zu freuen. Papa hat ja sogar ein Video dazu aufgenommen und die vom swing2sleep fanden das so toll, dass die das jetzt auch benutzen um zu zeigen wie das mit dem swing2sleep so ist. Schaut es euch gern an!
Ich wünsche Euch noch einen ruhige und friedvolle Adventszeit und bis ganz bald, Eure Ida.

Kategorie: Blog Gadgets

Tagged as:

Bine

Bine

- Werbung -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.